Gerhard Volk GmbH - Logo

Gerhard Volk GmbH
Alter Weg 22
64385 Reichelsheim
Telefon: 06164 2858

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr.: 09:00 - 12:30 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Sa.: 08:30 - 13:00 Uhr

Pinsel auf Tapete

Aktuelles

Blaue Wellen für das Freibad

Mit Pinsel und Farbeimer bewaffnet gehen Schüler der Georg-August-Zinn-Schule in Reichelsheim gegen die Verschandlung öffentlicher Gebäude in Reichelsheim vor. Das erste Projekt: Ein neuer Anstrich für das Schwimmbadgebäude. Unetrstützt werden die jungen Maler dabei vom Malerbetrieb Volk und der Firma Brillux.

Graffiti, bröckelnder Putz und schmutzige Außenwände – ein Zustand, den es in ländlichen Regionen öfter an öffentlichen Gebäuden zu sehen gibt. Die Kunstfachleiterin Miryam Trautmann, die in ihrem Wahlpflichtunterricht-Kurs das Thema „Schulhausgestaltung“ behandelt und mit ihrem Kurs bereits ein Jahr lang das Schulhaus verschönert hatte, erstellte mit ihrem Kurs in monatelanger Arbeit Skizzen und Modelle. Der Gemeinderat stimmte dem Vorschlag zu – auch dank der Hilfe zweier Sponsoren, die sich bereiterklärten, die Farben zu stellen und den Schülern fachmännisch zur Seite zu stehen. So bereitete der Malerbetrieb Volk aus Reichelsheim das Schwimmbadgebäude vor, besserte aus und machte die Wand erst bemalbar, damit die Schüler gleich kreativ zu Werke gehen konnten. Als Sponsor für die Farben – immerhin rund 100 Liter in sieben verschiedenen Blautönen – half die Firma Brillux im Rahmen ihrer Nachwuchskampagne „Deine Zukunft ist bunt“ aus, mit der man dem Fachkräftemangel in Deutschland entgegenwirken will.

Doch bevor die große Mal-Aktion beginnen konnte, musste erst einmal ein Motiv her. Die Gemeinde schrieb einen Wettbewerb aus, an dem sich alle Schüler beteiligen durften. Genommen wurde schließlich der Entwurf von Iris Rudolph, die auch zu dem 14-köpfigen Maler-Team gehört, das aus drei Klassen der zehnten Jahrgangsstufen zusammengestellt wurde. Die Abschlussprüfungen sind bereits geschrieben, die GAZ-Schule stellte die Schüler für das Projekt frei. Dass die Arbeitszeit mit fünf bis acht Stunden täglich die Schulzeit übersteigen würde, wussten die Schüler da allerdings noch nicht. „Es braucht viele Schritte und ein bisschen Ausdauer. Jeder wird hier optimal eingebunden. Es ist ein schöner Prozess“, berichtet Miryam Trautmann. So sind manche Schüler für die feinen Linien zuständig, manche eher für große Flächen – es findet sich für jeden etwas. Der Giebel allerdings, der wird noch einmal eine Hürde werden. „Inzwischen sind alle eingespielt. Am Anfang war das noch etwas chaotisch“, lobt Daniela Volk. Die Junior-Chefin des Malerbetriebs steht den Schülern fünf Tage lang zur Seite, erklärt Abläufe, hilft beim Malen und bereitet Materialien vor. So auch das überdimensionale Butterbrotpapier, das mittels einer Asche-Technik einen Schwimmbad-Schriftzug an die Wand bringen soll. Dass die fünf Tage vor allem aufgrund der Wetterkapriolen nicht reichen werden, ist allen Beteiligten klar. So wird es wohl noch einmal eine Zugabe für das Maler-Team geben.

Eine Zugabe gibt es auch für Iris Rudoph. Die 16-Jährige wird nach einem Praktikum ab August auch ihre Lehre bei der Firma Volk machen. „Es liegt mir einfach zu malen“, erklärt sie. Der Entwurf für das Schwimmbad-Gebäude bestätigt das, entstanden sei er aus „einer spontanen Idee“ heraus. Hatte sie sich die Woche so vorgestellt? „Ich wusste vorher, was auf mich zukommt. Es ist schon ein anstrengender Job“, sagt Rudolph. Was sie in der Lehre erwartet, weiß die Realschülerin also. Die Schwimmbad-Wand war ein guter letzter Praxistest.

Ausstellung geöffnet!

Besuchen Sie die Ausstellungsräume der Firma FTT.

Diese Ausstellungsräume wurden von uns mit neuesten Lasur- und Spachteltechniken gestaltet.

Anschrift:

FTT - Fenster und Türen Technik
Beerbachstraße 2
64385 Reichelsheim

36 Tonnen Zukunft

Am Dienstag den 26.09.17 konnten sich Schüler der Georg-August-Zinn-Schule in Reichelsheim ausführlich über den Beruf des Malers und Lackierers informieren. Grund dafür war der Besuch des Show-Trucks von Brillux, der unter dem Motto „Deine Zukunft ist bunt“ durch Deutschland tourt, und des ortsansässigen Malerbetriebs Gerhard Volk.

REICHELSHEIM. Jugendlichen den Beruf des Malers und Lackierers näherbringen, über Perspektiven und Karrierechancen informieren und die Ausbildung zu einem der vielfältigsten und kreativsten Berufe des Handwerks wieder attraktiver machen – das ist das Ziel der Firma Brillux, die seit Juni 2016 im eigens designten Show-Truck durch Deutschland reist und Karrieremessen, Handwerkertage und Schulen besucht. 20 Meter lang und 36 Tonnen schwer ist der Show-Truck, der am vergangenen Dienstag auf dem Gelände der Georg-August-Zinn-Schule (GAZ) parkte, um den Nachwuchs für das Malerhandwerk zu begeistern. Als ortsansässiger Malerbetrieb war zudem die „Gerhard Volk GmbH“ mit dabei in Person von Daniela Volk. Die Firma Farben-Volk engagiert sich bereits seit längerem in diesem Bereich, um dem Nachwuchs für den Beruf des Maler- und Lackierers zu begeistern. Neben Praktikumsstellen vergibt der Reichelsheimer Malerbetrieb auch regelmäßig Ausbildungsplätze. So hatte Daniela Volk auch an diesem Tag alle Hände voll zu tun, als die eingeladenen Schüler der achten Klassen der GAZ und viele interessierte Schüler anderer Jahrgangsstufen den Truck stürmten.

Der Aufbau des Show-Truck ähnelt der einer Maler-WG, der Innenraum ist kreativ gestaltet und zeigt anhand verschiedener Stationen, wie vielfältig und abwechslungsreich der Beruf des Malers ist. Unter anderem sorgen eine Couch-Ecke mit TV-Wand, die drei Filme zu den einzelnen Fachrichtungen des Malerhandwerks zeigt, sechs Video-Interviews mit Auszubildenden und iPads mit Selbsttests für umfassende Informationen. So erfuhren die Schüler unter anderem, dass der Malerberuf eine gute Wahl bei großen Zielsetzungen ist, kann man doch nach der Ausbildung seinen Meister machen, einen eigenen Betrieb gründen oder sich spezialisieren. Da Maler immer gebraucht werden, ist der Beruf zudem zukunftssicher.

Auch die digitale Farbgestaltung mit dem Farbdesigner, mit dem sich Fassaden und Innenräume am Bildschirm farbig gestalten lassen, sowie das Modul "Farbe mit allen Sinnen erleben" gehören zur Ausstattung des Trucks. Auf Materialien zur Wandgestaltung, Decken- und Bodenmaterialien wird ebenfalls eingegangen, der Einfluss der Beleuchtung und die Wirkung von Farben wird thematisiert. An der Raum-Design Musterwand lassen sich Original-Musterplatten anfassen und individuell miteinander kombinieren, um einen Überblick über die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten und Kreativ-Techniken bei Wänden und Decken zu erhalten.

Mehr Informationen zur Kampagne „Deine Zukunft ist bunt“ von Brillux sowie ein Karriereportal mit Praktikums- und Ausbildungsbörse sind unter www.deine-zukunft-ist-bunt.de zu finden. Persönliche Informationen erhalten interessierte Jugendliche bei den Odenwälder Berufsinformationstagen am 23. Februar 2018, bei denen die Firma Volk ebenfalls an der GAZ vertreten sein wird.

Wärmedämmung?

SPECTRUM_Arena

CAPAROL Trendfarben 2017

Heute dürfen wir Ihnen ein Objekt in eigener Sache vorstellen. Im Appartement von Daniela Volk wurden die Trendfarben 2017 umgesetzt. Die Umsetzung wird derzeit als Referenz der Fa. CAPAROL gezeigt. Nachfolgend finden Sie einen Artikel zur Umsetzung aus der Zeitschrift „Farbe & Raum“.


Reiner, weißer, besser

Das neue Malerit: Wohlfühlklima – jetzt konservierungsmittelfrei

Profitieren Sie vom neuen Malerit! Durch eine optimierte Rezeptur präsentiert sich die Farbe nun noch weißer, noch deckender und noch reiner. Besonderes Umwelt-Plus: Das neue Malerit ist nicht nur emissionsminimiert, lösemittel- und weichmacherfrei, sondern ab sofort auch frei von Konservierungsmitteln. Darüber hinaus wurde die Rezeptur von Malerit hinsichtlich Weißgrad, Deckvermögen und Verarbeitung weiterentwickelt. Das neue Malerit vereint perfekte Anwendungseigenschaften mit einer optimalen Formulierung in Bezug auf Raumlufthygiene.

Malerit
  • konservierungsmittelfrei
  • emissionsminimiert und lösemittelfrei
  • wasserverdünnbar, umweltschonend und geruchsarm
  • frei von foggingaktiven Substanzen
  • schneeweiß
  • diffusionsfähig
  • sd-Wert ‹ 0,1 m
  • hohes Deckvermögen